26. September 2022
Wir alle wissen, Sport ist gesund, er trainiert das Herz, fördert die Durchblutung und stärkt unsere Beweglichkeit. Doch jede Sportart birgt auch gewisse Gefahren. In der Schweiz verunfallen täglich 40 Personen schwer bei Sportunfällen. Mit den Tipps der Beratungsstelle für Unfallverhütung lässt sich das Unfallrisiko im Sport senken.

Sportunfälle sind vielfältig und können für die Betroffenen weitreichende Folgen haben, denn nicht selten ziehen sie Spitalaufenthalte, lange Rehabilitationsphasen und Arbeitsausfälle nach sich und sorgen dafür, dass der Lieblingssport für lange Zeit nicht mehr ausgeübt werden kann. Doch viele Sportunfälle lassen sich durch den richtigen Schutz vermeiden. Die Beratungsstelle für Unfallverhütung hat über 70 verschiedene Dossiers und Ratgeber für die verschiedensten Sportarten zusammengestellt, in denen wichtige Verhaltenstipps vermittelt werden, egal ob beim Wassersport, beim Biken oder beim Kampfsport.

Die wichtigsten allgemeinen Tipps:

  • Wärmen Sie sich vor dem Training immer gut auf
  • Tragen Sie die nötige Schutzausrüstung (z.B Helm, Schoner etc.)
  • Ersetzen Sie Ihre Brille beim Sport durch Kontaktlinsen
  • Überschätzen Sie und Ihren Körper sich nicht
  • Vorsicht ist besser als Nachsicht

…………………………………………..

Die Dossiers zu den verschiedenen Sportarten finden Sie unter: www.bfu.ch/sport-bewegung

Sport
Aufwärmen vor dem Sport kann das Verletzungsrisiko verringern.